logo

 

Paso Fino

Der Paso Fino stammt von den Pferden ab, die die spanischen Eroberer mit nach Amerika Paso Finobrachten und ist stark von seinen iberischen Vorfahren geprägt. Er ist ca. Stm. 1,40 bis 1,50 groß. In seinen Ursprungsländern wird der Paso Fino hauptsächlich als Arbeits- und Showpferd eingesetzt. Gezüchtet werden die edlen Viergänger heute vor allem in Kolumbien, Puerto Rico und in den USA, wo sie in drei Typen eingeteilt werden:
Der Pleasure-Typ als vielseitiges Freizeit-Pferd, das seinen Reiter nicht nur stundenlang erschütterungsfrei und trittsicher durchs Gelände trägt, sondern auch in der Bahn große Freude macht.

Der Performance-Typ, der vermehrte Versammlung, Präsenz und Tempera ment zeigt und zuletzt der Classic-Fino-Typ, der bei höchster Versammlung und schnellen, verkürzten Schritten fast auf der Stelle tritt. Während sich die beiden ersten Typen mit dem Paso Corto (Arbeitstempo) und dem Paso Largo (schneller Tölt) auch für Einsteiger eignen, verlangt der Classic-Fino einen einfühlsamen Reiter, der mit den energiegeladenen Tieren umzugehen weiß.

Geritten werden die Pferde in landesüblichen Zäumung: Arbeitszaum mit Führzügel und einem dem Sidepull ähnlichen Bosal. Dazu kommt mit separatem Kopfstück ein Stangengebiß mit vergleichsweise kurzen Anzügen. Vier Zügel hat der Reiter in der Ausbildung in der Hand, das Bosal, das lediglich auf das Nasenbein wirkt, erlaubt eine sanfte Korrektur, ohne dass die Stange benutzt werden muss. Am Ende der Ausbildung wird auf reiner Stange geritten. Der typische Sattel ähnelt unserem englischen Vielseitigkeitssattel, für die tägliche Arbeit greift der Kolumbianer jedoch auf den bequemen Westernsattel zurück.

Außer dem Tölt haben die Paso Finos noch einen weichen Trab und exzellenten Galopp zu bieten. Neben der Gangqualität wird besonders viel Augenmerk auf viel Brio, die Ausstrahlung eines Tieres, und einen angenehmen Charakter gelegt.

 

Links:

Vereine:

Paso Fino Association Europe e.V.

Paso Pferde Verband

Paso Club International

Hier fehlen noch die Links, lassen Sie Ihre Webseite eintragen.